Zum Hauptinhalt springen

Newsletter

AKTUELLES AUS DER APK PENSIONSKASSE

Der Geschäftsbetrieb der APK Pensionskasse AG konnte auch während der herausfordernden Phase der coronabedingten Ausgangsbeschränkungen aufrechterhalten und problemlos weitergeführt werden. Zunächst wurde weitgehend auf Home Office-Arbeitsplätze umgestellt und mittlerweile haben wir in den einzelnen Abteilungen Teams gebildet, die abwechselnd ihre Arbeitsleistung in unseren Büroräumlichkeiten in Wien bzw. Linz oder im Home Office erbringen.

Derzeit stehen Ihnen unsere Expertinnen und Experten für Auskünfte, Beratung sowie zur Beantragung Ihrer APK-Pension von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12:30 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 050 275 + Durchwahl und in dringenden Fällen selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Für ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihrem/r persönlichen Ansprechpartner/in in unseren Büroräumlichkeiten (Wien oder Linz) dürfen wir Sie um Terminvereinbarung vorab ersuchen.

Im Falle Ihres persönlichen Erscheinens in unseren Büroräumlichkeiten ersuchen wir Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit sowie zur Sicherheit unserer Mitarbeiter/innen nach wie vor die Schutzmaßnahmen einzuhalten. Betreten Sie vorzugsweise unsere Büroräumlichkeiten  nur mit Mund-/Nasenschutz und halten Sie einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit die Hände zu waschen bzw. steht Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Gerne können Sie Ihr Anliegen auch via Email an die Ihnen bekannten Email-Adressen senden. Sofern Ihnen die Kontaktdaten Ihres persönlichen Ansprechpartners nicht bekannt sind, senden Sie uns bitte ein Email an apk@apk.at oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über das Kontaktformular

Das Jahr 2021 stand im Zeichen der SARS CoV-2-Pandemie und deren Bekämpfung. Die Impfquote stieg nach Anfangsschwierigkeiten vor allem in den entwickelten Ländern deutlich an. Auch die Kauflaune der Konsumenten kehrte langsam zurück. In Folge erreichten die wirtschaftlichen Vorlaufindikatoren Höchststände und die Aktienmärkte kletterten von einem Hoch zum Nächsten. Der kurzfristige Schock rund um die Ausbreitung der neuen Omikron-Variante löste im November zwar eine längst überfällige, kurze Kurskorrektur aus, allerdings rechnet der Markt offenkundig nicht mit großen weiteren Einschränkungen für die Wirtschaft.

An den Zinsmärkten bewegten sich die Renditen der längerfristigen Anleihen tendenziell nach oben. Steigende Nachfrage nach Gütern traf auf krisenbedingte Angebotsengpässe und ließ die globalen Preise empfindlich steigen. Die Inflation des dritten Quartals lag in den USA mit 6,8 % und in Europa mit 4,9% deutlich über dem langfristigen Ziel von 2 %. Amerikanische und europäische Notenbanken sind um Preisstabilität bemüht und haben begonnen ihre Unterstützungsmaßnahmen zurückzufahren.

2021 wird als äußerst erfolgreiches Aktienjahr in die Geschichte eingehen. Für das kommende Jahr wird mit noch nicht abschätzbaren Herausforderungen gerechnet. Im Vordergrund der geopolitischen Risiken werden Rückschläge bei der Bekämpfung der SARS CoV-2-Krise erwartet. Dennoch sollte optimistisch in die Zukunft geblickt werden. Zumal täglich die Erkenntnisse der Wissenschaft hinsichtlich der Bekämpfung der Corona-Viren voranschreiten. Hohe Inflationsraten und niedrige Arbeitslosenquoten erschweren den Zentralbanken, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die geplante Zinswende in den USA dürfte die Anleihenmärkte erneut unter Druck setzen.

Das Veranlagungsergebnis für 2021 der APK Pensionskasse liegt mit einem Plus von vorläufig durchschnittlich 7,7 % (YTD per 20.12 2021) deutlich über den Erwartungen.

Die Absetzbarkeit der Arbeitnehmerbeiträge als Sonderausgaben ist mit 31.12.2020 weggefallen.

Weiterhin können Sie für Ihre Arbeitnehmerbeiträge (bis Euro 1.000,- pro Jahr) die prämienbegünstigte Pensionsvorsorge gemäß § 108a Einkommensteuergesetz in Anspruch nehmen. Sie profitieren von einer Prämie in Höhe von 4,25 % (für 2021) und steuerfreien Pensionsleistungen.

Für die Inanspruchnahme der Prämienbegünstigung ist (einmalig) ein Antrag bei der APK Pensionskasse auf Erstattung der Einkommensteuer (E108a) zu stellen. Das erforderliche Antragsformular sowie weiterführende Informationen finden Sie auch unter https://www.apk-pensionskasse.at/downloads/.

Die Prämienhöhe wird jährlich neu festgesetzt und beträgt derzeit 4,25 %. Die Prämie wird gemäß den einbezahlten Arbeitnehmerbeiträgen (bis maximal Euro 1.000,- pro Jahr) für Sie von der APK Pensionskasse beim zuständigen Finanzamt beantragt und im Folgejahr als Arbeitnehmerbeitrag Ihrem persönlichen Pensionskassenkonto gutgeschrieben. 

Sofern Sie 2021 Eigenbeiträge geleistet und das Antragsformular für die Prämienbegünstigung noch nicht abgegeben haben, holen Sie dies bis 31. Dezember 2021 nach. Senden Sie den vollständig ausgefüllten und unterfertigten Antrag E108a an praemienantrag@apk.at, um alles Weitere kümmern wir uns.

Für allfällige Fragen stehen Ihnen Ihre persönlichen AnsprechpartnerInnen gerne zur Verfügung.

Bei Beendigung des Dienstverhältnisses hat der Anwartschaftsberechtigte grundsätzlich Anspruch auf das in der Pensionskasse angesparte Kapital (den sogenannten Unverfallbarkeitsbetrag), sofern eine allfällig vereinbarte Unverfallbarkeitsfrist für Arbeitgeberbeiträge erfüllt wurde.

Die Unverfallbarkeitsfrist - gemäß den gesetzlichen Bestimmungen bis zu drei Jahre für den aus Arbeitgeberbeiträgen resultierenden Teil möglich - wird in der arbeitsrechtlichen Grundlage (Betriebsvereinbarung bzw. Einzelvereinbarung) mit dem Arbeitgeber vereinbart. Wurde keine Frist vereinbart, besteht sofortige Unverfallbarkeit. Eine sofortige Unverfallbarkeit besteht jedenfalls immer für den aus Arbeitnehmerbeiträgen finanzierten Anspruch.  

Eine Barabfindung des Unverfallbarkeitsbetrages kann vom Berechtigten bei Beendigung des Dienstverhältnisses oder vor Pensionsantritt beantragt werden, wenn das angesparte Kapital den Betrag von – ab 1.1.2022 - Euro 13.200,- (= Abfindungsgrenze) nicht übersteigt.

Für allfällige Fragen stehen Ihnen Ihre persönlichen AnsprechpartnerInnen gerne zur Verfügung.

 

WIR SIND WEITERHIN FÜR SIE DA

Der Vorstand der APK Pensionskasse hat gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, um den ordnungsgemäßen Betrieb unter diesen außergewöhnlichen Umständen zu gewährleisten.

Im Sinne Ihrer Gesundheit aber auch der unserer MitarbeiterInnen dürfen wir Sie weiterhin ersuchen, von persönlichen Besuchen in unseren Büroräumlichkeiten abzusehen.

Ihre AnsprechpartnerInnen sind während der Bürozeiten telefonisch unter den bekannten Telefonnummern für Sie erreichbar.

Gerne können Sie uns auch ein Email unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Sozialversicherungsnummer und Ihrem Anliegen an apk@apk.at senden. Sie erhalten so rasch wie möglich die gewünschten Auskünfte und Informationen.

Im Sinne der bevorstehenden Feiertage wünschen wir Ihnen eine besinnliche Weihnacht, erholsame Feiertage im Kreise Ihrer Familien und einen guten Start ins Neue Jahr.

Bleiben Sie gesund!

Ihre APK Pensionskasse AG
Christian Böhm | Alfred Ungerböck


Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten, senden Sie uns bitte ein Email mit dem Betreff "Anmeldung zum Newsletter der APK Pensionskasse" an apk@apk.at.